Herbstreise nach Messenien/Peloponnes im Oktober 2012

Ein Jahr ohne einen Griechenlandbesuch ist irgendwie nicht möglich. Es fehlt dann etwas, das uns durch den deutschen Winter bringt. Auch kleinere Ausflüge oder unsere Frühjahrsreise nach Istanbul im selben Jahr schaffen da keine Abhilfe. Recht kurzfristig entschlossen wir uns daher im Herbst, einen Flug nach Athen zu buchen, weil unser genaues Reiseziel zunächst nicht feststand. Von der Hauptstadt aus sind viele Destinationen gut erreichbar. Auch wenn der Aufenthalt nur ein paar Tage dauern sollte, freuten wir uns sehr darauf.
Nach dem Wetterumschwung in Deutschland Ende September hin zum Herbst mit Sturm, viel Regen und Temperaturen unter 15 Grad packten wir jede Menge warmer Kleidung für die Reise ein. Niemals hätten wir uns vorgestellt, dass wir noch ein Bad im Meer nehmen könnten. Und so waren wir überrascht, dass uns mit leichter Brise und Badewetter vom Feinsten ein angenehmer Sommerausklang erwartete.


Anreise nach Messénien